Lokale Stromanbieter

Seit der Liberalisierung des Strommarktes vor etwa zehn Jahren konnten sich in Deutschland zahlreiche neue Stromanbieter etablieren. Darunter sind natürlich nicht nur überregional tätige Anbieter wie beispielsweise FlexStrom oder Nuon, sondern auch zahlreiche lokale Stromanbieter versorgen mittlerweile die Kunden im jeweiligen Versorgungsbereich mit günstigem Strom. Zu den lokalen Stromanbietern gehören beispielsweise die verschiedenen Stadtwerke großer Städte, aber auch Anbieter wie Energy2day oder Prio Services liefern noch nicht deutschlandweit.

Durch die Spezialisierung auf kleine Märkte können sich lokale Stromanbieter zum Teil besser behaupten, denn sie können sich so auf den jeweiligen Bereich konzentrieren und hier günstigen Strom bieten. Wie hoch das Einsparpotenzial bei lokalen Stromanbietern ist, kann in einem Stromanbietervergleich geprüft werden. Nach Eingabe der durchschnittlichen Verbrauchsmengen können Verbraucher über einen Stromrechner sofort und unverbindlich erkennen, welcher Anbieter die günstigsten Preise bietet. Nicht selten sind hierunter auch einige regionale Anbieter.

Viele regionale Stromanbieter erzeugen ihren Strom nicht selbst, sondern kaufen diesen an den Strombörsen wie beispielsweise der Strombörse Leipzig. Hier wird der Strom zum jeweils tagesaktuellen Kurs angeboten und kann in beliebigen Mengen gekauft werden. Durch den Einkauf zu günstigen Preisen können lokale Stromanbieter Discount-Strom bieten, mit dem für Familien Einsparungen von einigen hundert Euro pro Jahr möglich sind.

Neben günstigen Preisen bieten lokale Stromanbieter zum Teil aber auch ganz spezielle Produkte wie etwa Ökostrom. Da die Anbieter eine nur relativ kleine Region versorgen müssen, kann der Strom je nach Anbieter zu 100% aus erneuerbaren Energien stammen, so dass auch der Umweltschutz nicht vernachlässigt werden muss. Welche lokale Stromanbieter in der jeweiligen Region tätig sind, verraten die Seiten für den Strompreisvergleich nach Eingabe der Postleitzahl.