Leuchtmittel

Die größte Position beim privaten Stromverbrauch nimmt die Beleuchtung ein. So ist es nicht verwunderlich, dass allein das Beleuchten eines Raumes nahezu so viel Energie benötigt, wie das Kochen und Backen zusammen. Ursache hierfür ist, dass die Nutzungsdauer für Leuchtmittel deutlich länger ist, denn gerade im Winter werden die Lampen oft bereits um 16 Uhr eingeschaltet und bleiben dann bis 22 Uhr an.

Aus diesem Grund bieten Leuchtmittel im Haushalt die größten Einsparpotenziale. Bis zu 80% der Stromkosten für Leuchtmittel können eingespart werden, wenn Verbraucher ein paar Tipps und Tricks berücksichtigen.

Wichtig ist beispielsweise, dass Leuchtmittel nur dann angeschaltet werden, wenn der Raum selbst auch genutzt wird. Wenn die Bewohner eines Hauses oder einer Wohnung beispielsweise in der Küche kochen oder die Kinder im Spielzimmer spielen, können Leuchtmittel im Wohnzimmer durchaus ausgeschaltet werden. Die Nutzung von Energiesparlampen in häufig genutzten Räumen kann dabei ebenso helfen, Strom zu sparen, wie neue LED-Lampen, die ebenfalls mit einem nur geringen Stromverbrauch auskommen.